Life Science II

Teilnehmerkreis

  • Auszubildende in den Berufen Biologielaborant/in

Voraussetzungen:

  • Life Science I

Ziele/Nutzen:

  • Dieses Praktikum behandelt Methoden biochemischer und molekularbiologischer Labore. Es umfasst die Vermehrung von Bakterien und Zellkulturen in einem Maßstab bis zu 2 Liter, die Reinigung von Proteinen, deren immunologischer Nachweis, eine Enzymkinetik, sowie molekularbiologische Techniken wie die Herstellung einer cDNA aus RNA und die sequenzspezifische Identifizierung von DNA-Fragmenten. In diesem Praktikum wird das Wissen aus dem Praktikum „Life Science 1“ vorausgesetzt und in der Methodik vertieft. Neben der fachlichen Herausforderung müssen die Auszubildenden den vollständigen Ablauf des Praktikums eigenständig planen. Dadurch sollen sie zusätzlich auch auf die kommenden organisatorischen Aufgaben eines Biologielaboranten vorbereitet werden.

Inhalte

  • Grundlagen der Biotechnologie
    • Vermehrung prokaryontischer und eukaryontischer Zellen in Fermentern
    • Fermentationsarten und Fermentertypen
    • Sterilisation, Probennahme
    • Einf├╝hrung in Regeltechnik
    • Produktbestimmung und Produktaufarbeitung
  • Molekularbiologische Methoden
    • Nachweis von DNA-Sequenzen im Southern Blot
    • Isolierung und Quantifizierung von RNA
    • RT-PCR
  • Biochemische / Immunbiologische Methoden
    • Proteinreinigung mittels Ionentauscherchromatographie und Affinit├Ątschromatographie
    • Nachweis von Proteinen im Western Blot und ELISA
    • Enzymkinetik

Dauer

  • 6 Wochen
Fachfragen
Tobias Hahn
Telefon +49 69 305-4225
Tobias.Hahn@provadis.de
An error has occurred. This application may no longer respond until reloaded. Reload ­čŚÖ